Einzigartig! Besonders! Individuell!

Be PicaZZo!

Die Kartenspieler

Ab 399,00 €
*
*
4-6 Wochen

Handgemalte Reproduktion für DICH: Die Kartenspieler

Künstler: Paul Cézanne (1839-1906)

Entstehungsjahr: 1890-1895

Originalgröße: 97 x 130 cm

Ausstellungsort: Privatbesitz, Katar (250 Millionen US Dollar)

Unsere Gemälde lassen sich konfigurieren.

  • Wähle deine gewünschte Größe aus.
  • Wähle deinen gewünschten Keilrahmen aus. Informationen zu unseren Keilrahmen findest du in der Rubrik "Rahmen".
  • Intensive Farben
  • Hochwertiges Leinen
  • Keilrahmen aus nachhaltiger Holzwirtschaft

Viel Spaß beim Konfigurieren.


Die Kartenspieler

Die Kartenspieler ist eine Serie von fünf unterschiedlich großen Öl-Gemälden des französischen Malers Paul Cézanne. Die Bilder sind in der ersten Hälfte der 1890er Jahre entstanden. Alle Gemälde zeigen Männer, die an einem Tisch Karten spielen. Von den fünf Gemälden sind nur vier in Museen ausgestellt. Ein 97 cm x 130 cm großes Gemälde befindet sich im Privatbesitz.

Die erste Version, ein 65,4 cm x 81,9 cm großes Gemälde, ist im Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt. Die zweite, 134,6 cm x 180,3 große Version, befindet sich in der Sammlung der Barnes Foundation in Philadelphia. Die dritte Version und zugleich unsere Vorlage ist für eine Rekordsumme von mehr als 250 Millionen von der königlichen Familie von Katar erworben worden. Die vierte, 60 cm x 73 cm große Version ist im Courtauld Institute of Art in London zu bewundern. Die fünfte, vom Format her kleinste, aber bekannteste Version, hängt im Musée d‘Orsay in Paris.

Was zeigen die Gemälde?

Wir gehen im Folgenden kurz auf alle Teile der Bildserie ein und legen dann den Fokus auf das bekannteste Werk, das auch am häufigsten abgedruckt wird.

Die erste Version

Auf dem Bild sind drei, über einen Tisch gebeugte, Karten spielende Männer zu sehen. Die konzentriert, fast ausdruckslos wirkenden Spieler sitzen jeweils an einer Seite eines quadratischen, hellen Tisches. Die dem Betrachter des Bildes zugewandte Tischseite mit einer Tischschublade ist frei. Auf dem Tisch befinden sich bereits ausgespielte Karten und eine Pfeife.

Links hinter den Kartenspielern steht ein weiterer Mann. Pfeife rauchend beobachtet er das Spiel. Rechts im Hintergrund ist ein ockerfarbener Vorhang zu sehen. Links daneben hängt ein Regal mit vier Pfeifen.

Die Männer tragen alle dunkle Hüte. Ein Kartenspieler trägt eine braune Jacke, einer eine helle, beigefarbene Jacke und einer der Kartenspieler sowie der Beobachter tragen blaue Mäntel.

Die zweite Version

Das vermutlich zeitlich danach entstandene Gemälde ist dem Erstwerk sehr ähnlich. Wieder sitzen drei kartenspielende Männer an einem Tisch. Allerdings trägt der in der Mitte sitzende Kartenspieler auf diesem Bild keinen Hut.

Links im Hintergrund befindet sich wieder der pfeifenrauchende Beobachter. Rechts daneben sitzt allerdings eine weitere Person. Ob es sich dabei um eine junge Frau oder um einen Jungen handelt, lässt sich nicht genau erkennen.

Cézanne hat bei der zweiten Version noch weitere kleinere Details verändert. Insgesamt ähnelt das wiederum in warmen Blau- und Brauntönen gehaltene Gemälde aber stark der ersten Version.

Die dritte bis fünfte Version

Bei diesen drei Versionen beschränkt Cézanne sich auf lediglich zwei, ins Kartenspiel vertiefte Männer. Untereinander ähneln sich die drei Werke sehr stark. Unterschiede sind nur beim genaueren Betrachten zu erkennen. Das kleinste dieser drei nahezu identischen Bilder ist am bekanntesten und wird am häufigsten wiedergegeben.

Auf der linken Seite aller drei Bilder sitzt ein Pfeife rauchender Kartenspieler. Ihm gegenüber sitzt bei allen drei Versionen ein Mann ohne Pfeife. Die Männer stützen sich mit den Unterarmen auf den Tisch Beide Männer tragen einen Hut und halten Karten in der Hand.

Das bekannteste der fünf Gemälde

Die Kartenspieler, Version 5Das kleinste Gemälde dieser, sich auf zwei kartenspielende Männer beschränkende Triologie unterscheidet sich von den beiden anderen Werken insbesondere durch die Farbgebung. Während Cezanne bei den anderen beiden Bildern noch mit helleren Farbtönen arbeitete, verwendet er hier nur noch fast ausschließlich Brauntöne.

Der links sitzende Mann hat eine dunkelbraune Jacke an. Er trägt einen braunen Hut mit einer nach unten geschwungenen Hutkrempe. Der rechts sitzende Kartenspieler trägt eine gelblich-braune Jacke. Die Krempe seines braunen Huts ist nach oben gebogen. Der Blick der Kartenspieler ist nach unten gerichtet. Das Bild strahlt konzentrierte Stille aus.

Der leicht unscharfe Hintergrund ist in dunklen, braunen und blauen Tönen gehalten. Die Beine des rotbraunen Tisches und die auf dem Tisch stehende Weinflasche wirken leicht schief, lösen aber beim Betrachter kein unangenehmes, leicht schwindelerregendes Gefühl aus.

Insgesamt ist der Eindruck des Bildes sehr homogen. Das Bild strahlt Gemütlichkeit und Vertrautheit aus. Vermutlich ist das Motiv deshalb so beliebt.

Informationen zur Entstehung des Werkes

Die Gemälde-Reihe Die Kartenspieler dürfte eine der größten Leistungen von Paul Cézanne sein. Vor der Fertigstellung seines Gesamtwerks lag eine lange Zeit der Vorbereitung, in der Cezanne Skizzen und Testportraits angefertigt hat.

Es heißt, Cézanne habe Bauern auf dem väterlichen Gut in der Nähe von Aix de Provence beobachtet und diese als Modell für seine Kartenspieler posieren lassen.

Beispiele
Material Leinen
Mittel Öl
Stilrichtung Post-Impressionismus
Name des Künstlers Paul Cézanne
Kunstrichtung Post-Impressionismus
Format Querformat
Lieferzeit 4-6 Wochen
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Die Kartenspieler
Deine Bewertung
+
size Das Model ist 175 cm groß
  • img20 x 20 cm
  • img16 x 20 cm
  • img12 x 16 cm
  • img28 x 39 cm
  • img24 x 36 cm
  • img20 x 28 cm

* Alle Holzrahmen haben eine Dicke von 12 cm

** Alle Metalrahmen haben eine Dicke von 14 cm

Referenzen