Einzigartig! Besonders! Individuell!

Be PicaZZo!

Saint John the Baptist

Ab 239,00 €
*
*
4-6 Wochen

Handgemalte Reproduktion für DICH: Saint John the Baptist

Künstler: Leonardo da Vinci (1452-1519)

Entstehungsjahr: 1513-1516

Originalgröße: 69 x 57 cm (Öl auf Holz)

Ausstellungsort: Louvre

Unsere Gemälde lassen sich konfigurieren.

  • Wähle deine gewünschte Größe aus.
  • Wähle deinen gewünschten Keilrahmen aus. Informationen zu unseren Keilrahmen findest du in der Rubrik "Rahmen".
  • Intensive Farben
  • Hochwertiges Leinen
  • Keilrahmen aus nachhaltiger Holzwirtschaft

Viel Spaß beim Konfigurieren.

Saint John the Baptist - Johannes der Täufer

Das Gemälde Saint John the Baptist, auf Deutsch Johannes der Täufer, ist ein Werk von Leonardo da Vinci. Es ist in den Jahren 1513 bis 1516 – nur drei Jahre vor dem Tod da Vincis – entstanden.

Das 69 cm x 57 cm große Gemälde (Öl auf Holz) ist der Gattung „Portrait“ und der Epoche der Renaissance zuzuordnen. Das Original ist im legendären Louvre in Paris zu bewundern.

Die Bildbeschreibung – was ist auf dem Gemälde zu sehen?

Das Gemälde zeigt Johannes den Täufer als jungen, androgynen Mann. Sein Körper weist also sowohl männliche als auch weibliche Merkmale auf. Die Gesichtszüge sind weich und schön wie die einer Frau. Der Blick von Johannes dem Täufer ist nach oben gerichtet. Er lächelt geheimnisvoll.

Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird insbesondere auf den rechten Arm gelenkt. Die Hand weist wie sein Blick nach oben in Richtung Himmel. Die rechte Hand ruht auf der Brust über dem Herzen. Nur ganz schwach ist im Hintergrund ein Kreuz zu sehen. Der rechte ausgestreckte Zeigefinger zeigt in diese Richtung.

Bei dem Gemälde Saint John the Baptist wendete da Vinci das in der Renaissance entwickelte Gestaltungsmittel „chiaroscuro“ – auf Französisch auch als „clair-obscur“ – bekannt an. Es bezeichnet eine besondere Hell-Dunkel-Malerei.

Über den Hell-Dunkel-Effekt wurden der Körper und das Gesicht von Johannes dem Täufer hervorgehoben. Mithilfe der Sfumato-Technik zeichnete da Vinci das Bild aber weich, das heißt helle Bereiche wurden leicht abgeschwächt und dunkle Bereiche etwas aufgehellt.

Mit der zum Himmel und zu einer unsichtbaren, höheren Macht gerichteten Hand soll den Sündern der Weg zur Erlösung gezeigt werden. Die auf dem Herzen ruhende Hand wird dahingehend gedeutet, dass die Erlösung der Seele nicht auf Erden zu finden ist.

Das Lächeln von Johannes, dem Täufer, wird unterschiedlich interpretiert. Einige deuten dieses als Einladung, das erlösende Licht anzunehmen. Andere sehen darin eine Warnung, sich nicht auf den Pfad der Dunkelheit zu begeben.

Hinsichtlich des Kreuzes, auf das der Zeigefinger gerichtet sein soll, gibt es unterschiedliche Auffassungen: Einige Historiker meinen, das Kreuz sei erst nachträglich von anderen Künstlern in das Bild eingefügt worden und der Zeigefinger habe daher keine weitere Bedeutung.

Leonardo da Vinci – mehr als nur ein talentierter Maler

Leonardo da Vinci kam 1452 in der Nähe von Florenz zur Welt. Er war nicht nur ein bedeutender, begnadeter Maler, sondern auch Bildhauer, Architekt, Ingenieur, Mechaniker, Anatom und Philosoph. Er zählte damit zu den größten Genies der Welt.

Die berühmtesten Werke von da Vinci sind die geheimnisvoll lächelnde Mona Lisa und Das Abendmahl. Die Mona Lisa ist wie das Gemälde Saint John the Baptist im Louvre von Paris zu sehen. Das zu den berühmtesten Wandgemälden der Welt zählende Abendmahl-Gemälde ist im Mailänder Dominikanerkloster Santa Maria della Grazie zu bestaunen und wird als bedeutendstes Gemälde da Vincis bezeichnet.

Ist „Johannes der Täufer“ überhaupt von da Vinci?

Das Gemälde von Johannes dem Täufer zählte dagegen lange Zeit zu den eher weniger angesehenen Werken. Viele Kritiker glaubten sogar einst, es handele sich dabei um ein von da Vincis Schülern gemaltes Bild. Dies ist aber eindeutig widerlegt worden.

Das Gemälde dürfte vielmehr eines der letzten Ölgemälde von da Vinci gewesen sein. Infolge eines Schlaganfalls konnte da Vinci in den letzten Jahren seines Lebens nur noch Zeichnungen und Skizzen anfertigen. Ein später datiertes Ölgemälde ist nicht bekannt.

In seinem Gemälde von Johannes, dem Täufer versuchte da Vinci den Charakter des Heiligen Johannes möglichst so wiederzugeben, wie man ihn in der Bibel beschrieben hatte. Es ist nicht auszuschließen, dass Salai – ein Schüler da Vincis – für dieses Werk Modell gestanden hat. Die Begründung: Auch Salai wies ähnlich feminine Züge auf.

Auch wenn das Gemälde nicht so große Bedeutung erlangt hat wie andere Werke da Vincis, so enthält es doch eine wichtige Botschaft zum christlichen Glauben und dem Wunsch auf Erlösung von den Sünden. Das Bild regt zum Nachdenken an. Ohne Hintergrundwissen über das Wirken von Johannes dem Täufer ist dieses Bild aber nur schwer zu begreifen.

Beispiele
Material Leinen
Mittel Öl
Stilrichtung Renaissance
Name des Künstlers Leonardo da Vinci
Kunstrichtung Renaissance
Format Hochformat
Lieferzeit 4-6 Wochen
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Saint John the Baptist
Deine Bewertung
+
size Das Model ist 175 cm groß
  • img20 x 20 cm
  • img16 x 20 cm
  • img12 x 16 cm
  • img28 x 39 cm
  • img24 x 36 cm
  • img20 x 28 cm

* Alle Holzrahmen haben eine Dicke von 12 cm

** Alle Metalrahmen haben eine Dicke von 14 cm

Referenzen

Neu im Shop

Neue Produkte

Bestseller

  1. Dein PicaZZo
    80%
    Dein PicaZZo
    179,00 €
    *
  2. Dein persönliches Ölgemälde
    Dein persönliches Ölgemälde
    179,00 €
    *
  3. Dein PicaZZo Holz
    Dein PicaZZo Holz
    379,00 €
    *