Einzigartig! Besonders! Individuell!

Be PicaZZo!

Der Blaue Reiter

Ab 99,00 €
*
*
4-6 Wochen

Handgemalte Reproduktion für DICH: Der Blaue Reiter

Künstler: Wassily Kandinsky (1866-1944)

Entstehungsjahr: 1903

Originalgröße: 52,1 x 54,6 cm

Ausstellungsort: Sammlung E.G. Bührle

Unsere Gemälde lassen sich konfigurieren.

  • Wähle deine gewünschte Größe aus.
  • Wähle deinen gewünschten Keilrahmen aus. Informationen zu unseren Keilrahmen findest du in der Rubrik "Rahmen".
  • Intensive Farben
  • Hochwertiges Leinen
  • Keilrahmen aus nachhaltiger Holzwirtschaft

Viel Spaß beim Konfigurieren.


Der blaue Reiter

Der russische Maler, Grafiker und Kunsthistoriker Wassily Kandinsky (1866 - 1944) ist ein berühmter Künstler des Expressionismus und ein Wegbereiter der abstrakten Kunst. Sein bekanntes, 1903 geschaffenes Werk Der blaue Reiter trägt allerdings noch stark impressionistische Züge.

Das 52,1 x 54,6 cm große, in Öl auf Karton gemalte Original befindet sich in der Privatsammlung E. G. Bührle in Zürich. Ab dem Jahr 2021 sollen die Kunstobjekte der Stiftung Bührle im Kunsthaus Zürich ausgestellt werden.

Was ist auf dem Bild Der blaue Reiter zu sehen?

Das Bild Der blaue Reiter ist eines der wichtigsten, noch im impressionistischen Stil geschaffenen Werke von Kandinsky, bevor dieser sich der abstrakten Malerei zuwendete.

Es zeigt einen blau gewandeten Reiter auf einem weißen Pferd. Der Reiter bewegt sich in einer für Kandinsky typischen Art und Weise von rechts nach links.

Im Hintergrund befinden sich herbstlich gefärbte Bäume. Der Himmel ist grünlich-blau und weist nur zwei vereinzelte Wolken auf. Auf der grünen Wiese, über die der Reiter sich bewegt, befinden hier und da ein paar Steine. Das Licht ist warm und hell.

Das Bild, das etwas Märchenhaftes an sich hat, lebt. Der Reiter ist in Bewegung. Man spürt förmlich, wie er von der einen Bildseite zur anderen davon galoppiert.

Wie könnte das Bild interpretiert werden?

Reiter und Bäume nehmen nur einen geringen Teil des Bildes ein. Der überwiegende Teil besteht aus einer grünen Graslandschaft.

Man könnte meinen, Kandinsky habe sein Werk nicht vollumfänglich beendet. Dieses könnte so zu deuten sein, dass Kandinsky sich mit diesem Gemälde vom Spätimpressionismus eindeutig abgewendet hat, um sich fortan der abstrakten Malerei zu widmen.

Der blaue Reiter als Erkennungszeichen einer berühmten Gruppe

Die Farbe Blau und das Motiv des Reiters spielten bei Kandinsky eine bedeutende Rolle. Auch in seinem 1910 entstanden Werk Improvisation 13 nahm er die Farbe Blau und das Reitermotiv auf. Dieses durch und durch abstrakte Werk ist allerdings vom Malstil eine völlige Abkehr von dem nur wenige Jahre zuvor entstandenen Gemäldes Der blaue Reiter.

Wassily KandinskyKandinsky und sein Freund Franz Marc waren der Auffassung, die Kunst brauche einen neuen Malstil. Im Jahr 1911 gründeten die beiden daher die innovative Künstlervereinigung Der blaue Reiter. Der im Jahr 1912 herausgegebene Almanach der Künstlergruppe trägt als Titelbild das im Jahr 1903 gemalte Gemälde Der blaue Reiter.

Die Idee für den blauen Reiter soll in einer Gartenlaube in Sindelsdorf beim Kaffeetrinken gekommen sein. Der Name der Gruppierung sei wie von selbst gekommen, meinte Kandinsky später.

Franz Marc und Wassily Kandinsky liebten beide die Farbe Blau. Kandinsky soll einmal geäußert haben: „Je tiefer das Blau desto tiefer ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem. Es ist die Farbe des Himmels“.

Kandinsky mochte als Motiv die Reiter. Ein beliebtes Motiv von Marc waren Pferde. Zu den bekanntesten blauen Pferdebildern von Franz Marc zählen Das blaue Pferd, Die großen blauen Pferde und der Der Turm der blauen Pferde.

Weitere Bilder von Kandinsky mit Reitermotiv sind unter anderen das im Jahr 1911 in Öl auf Leinwand gemalte Gemälde Lyrisches und das 1915 geschaffene Werk Reiter St. George.

Neben Kandinsky und Marc gehörten auch Kandinskys Lebensgefährtin Gabriele Münter, Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin dem blauen Reiter an. Vorübergehend gesellte sich auch August Macke (u.a. bekannt für das Gemälde Promenade und Dame in grüner Jacke) dazu.

Wegen der starken Dominanz von Kandinsky gab es keinen zweiten Almanach. Doch nicht nur wachsende Diskrepanzen führten letztlich dazu, dass sich der blaue Reiter auflöste,

Franz Marc und August Macke fielen im Ersten Weltkrieg. Kandinsky trennte sich von Münter und musste nach Kriegsausbruch nach Russland zurückkehren. Und auch die russischen Staatsbürger Jawlensky und Werefkin mussten Deutschland verlassen.

 


Beispiele
Material Leinen
Mittel Öl
Stilrichtung Expressionismus
Name des Künstlers Wassily Kandinsky
Kunstrichtung Expressionismus
Format Querformat
Lieferzeit 4-6 Wochen
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Der Blaue Reiter
Deine Bewertung
+
size Das Model ist 175 cm groß
  • img20 x 20 cm
  • img16 x 20 cm
  • img12 x 16 cm
  • img28 x 39 cm
  • img24 x 36 cm
  • img20 x 28 cm

* Alle Holzrahmen haben eine Dicke von 12 cm

** Alle Metalrahmen haben eine Dicke von 14 cm

Referenzen

Neu im Shop

Neue Produkte

Bestseller

  1. Dein PicaZZo
    80%
    Dein PicaZZo
    179,00 €
    *
  2. Dein persönliches Ölgemälde
    Dein persönliches Ölgemälde
    179,00 €
    *